17. März 2019

Dachfenster Kategorien

Dachfenster Kategorien – Dachfenster-Arten

Man unterscheidet bei Dachfenstern zwischen zwei Haupttypen, und zwar liegende Dachfenster und stehende Dachfenster.
Neben den beiden Haupttypen, dem liegenden und dem stehenden Dachfenster, kann man auch Dachluken oder Oberlichter einbauen, die sich jedoch deutlich vom klassischen Dachfenster unterscheiden.

Liegendes Dachfenster

Dachflächenfenster, oder auch liegendes Dachfenster, bezeichnet ein in die Dachfläche eingelassenes Fenster, welches im gleichen Neigungswinkel wie das Dach eingebaut wird.

1dachgaubekarsten

Da diese in der Regel industriell hergestellt werden, ist die Breite auf die allgemeingültigen Sparrenabstände abgestimmt. Was sie, gerade für einen nachträglichen Ausbau des Dachraums sehr interessant macht, da der Einbau relativ leicht möglich ist.

Stehendes Dachfenster

Dachfenster, die in eine Gaube eingesetzt werden, bezeichnet man als stehende Dachfenster. Da hierbei auch noch der Bau einer Gaube hinzukommt und sich der Einbau viel aufwendiger und damit auch bedeutend teurer gestaltet als die Variante des liegenden Dachfensters, entscheidet man sich meistens zugunsten der günstigen Variante.

Oberlichter und Dachluken

Oberlichter und Dachluken gehören eher zu den selteneren Fenstertypen.
In Verbindung mit dem Dachfenstereinbau ist mit Oberlicht hier, eine Fensteröffnung in der Decke gemeint. Ideal für Räume ohne Außenwände, wie beispielsweise landwirtschaftliche Gebäude, Sporthallen oder Säle, um diese mit Tageslicht zu versorgen.
Eine Dachluke wird meistens ein Fenster oder Klappe im Dach genannt, die vorwiegend bei nicht ausgebauten Dachräumen zum Einsatz kommen. Wie zum Beispiel als Tageslichtquelle für einen Dachboden und als Dachausstieg bei Häusern, um Wartungsarbeiten am Dach oder an den Schornsteinen auszuführen.